Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser: JavaScript

Die Welle

Die Welle ist mein Sinnbild für Bewahren und Veränderung.
Sie besteht aus über 1500 Blättern Shakespeare - die ersten eineinhalb Bände meiner fünfbändigen Shakespeare-Gesamtausgabe. Er ist vor über 400 Jahren gestorben und wir bewahren jedes einzelne Wort - und sie sind es wert, aufgehoben zu werden. Gleichzeitig leben wir alle in dem Modus des `Panta rhei´, was bedeutet, dass alles fließt. Wie das Wasser, das seine Erscheinungsform ständig ändert, einmal Wolke ist und einmal Fluss. Den Abschluss bilden LEDs, welche die Welle funkeln lassen.

Für con-temporary, dem Verein für kuturelle Zwischennutzung von Leerständen, ist eine weitere Welle entstanden. Unter dem Motte con-sol ist sie mit doppelten Farblicht ausgestattet, damit sie wie von der Sonne betrahlt leuchtet.

Impressum